Produktbeschreibungen

  • zap Audit

    Die Webanwendung zap Audit analysiert anhand von über 150 Prüfungsindikatoren SAP-Daten auf Wirtschaftlichkeit, buchhalterische Ordnungsmäßigkeit, Zugriffsschutz und Prozessstandardisierung. Sie automatisiert dabei die Datenbeschaffung und Datenverarbeitung unter Berücksichtigung von Methoden der Ökonometrie, Statistik und des Process Minings. Die Analyse umfasst die Rekonstruktion und Auswertung sämtlicher Geschäftsprozesse wie Einkauf, Verkauf, Anlagenbuchhaltung, Finanzbuchhaltung, Zugriffsberechtigungen, inkl. Funktionstrennungskonflikten (SoD), Superuser uvm. Alle Ergebnisse stehen über das interaktive Front-End im Browser zur Analyse für beliebig viele Nutzer zur Verfügung (zap Audit Bericht) oder können als Excel exportiert werden. Es besteht die Möglichkeit die Ergebnisse direkt in der Software zu beurteilen und zu würdigen (Professional Judgement).

    1. zap Audit Features

      • Webanwendung
        • Eine zentrale Installation
        • Nutzbar mit beliebig vielen Benutzern
      • Benutzerverwaltung
        • Ein Rollen-/Berechtigungskonzept ist in der Anwendung integriert, sodass Zugriffe gesteuert werden können.
      • Projektverwaltung

    Ein zap Audit Projekt analysiert genau einen Buchungskreis für ein Geschäftsjahr. Es umfasst die FI-Daten für genau ein Geschäftsjahr von einem SAP-Buchungskreis auf einem SAP-Mandanten. Für die vollständige Rekonstruktion aller Geschäftsprozesse werden darüber hinaus Änderungsbelege, Anlagen-, Stamm- und weitere Daten von 1,5 bis 2 Jahre in die Vergangenheit pro Projekt berücksichtigt. Ein zap Audit Projekt durchläuft die folgenden Phasen:

      • Stammdaten anlegen
        • In den Stammdaten werden grundlegende Einstellungen, wie z.B. der Name, oder die zu verwendende Datenquelle für das Projekt festgelegt. 
      • Datenscope definieren
        • Hier werden ein SAP-Buchungskreis und ein Geschäftsjahr für den Datenabzug definiert
        • Der genaue zap Audit Datenscope kann bei der Projektanlage in der Software als Excel heruntergeladen werden (~120 SAP Tabellen).
        • Review der Pseudonymisierung von personenbezogenen Daten
      • SAP-Serververbindungen definieren
        • Mit Hilfe der SAP Verbindungsdaten stellt zap Audit eine Verbindung zum SAP Server her und ist in der Lage die relevanten Tabellen für die Prüfung zu extrahieren.
      • Datenabzug
        • Während der Datenextraktion stellt zap Audit eine Verbindung mit dem SAP Server her und führt einen Datenabzug durch. Dieser beinhaltet den notwendigen Datenumfang für die Prüfung.
      • Datenverarbeitung
        • Daten Vorbereitung
        • Financial Process Mining (Rekonstruktion aller Geschäftsprozesse)
        • Indikatoren Audit (Berechnung der ~150 Indikatoren)
        • Die aktuell gültige Liste der Indikatoren findet sich unter: List of all zap Audit indicators
      • zap Audit Bericht (aktivierungspflichtig)
        • Dashboards
        • Indikatorenaudit
        • Profilaudit
        • Dokumentenaudit
        • Professional Judgement
        • Prozessvisualisierung (Process Mining)
        • Echtzeit Filter
        • Excel Export
    1. Lizenzbedingungen

    Die zu erwerbenden Response-Key Gutscheine werden im Angebot nach den folgenden Parametern spezifiziert:

    Leistungszeitraum: Der Leistungszeitraum zur Nutzung der Software beginnt mit Ihrer Annahme des Angebots (dem Kauf des digitalen Produkts) und endet nach der im Angebot formulierten Laufzeit. In diesem Zeitraum können zap Audit Response-Keys genutzt werden, um zap Audit Projekte zu aktivieren.

    SAP Mandanten: Falls das Angebot eine Beschränkung der Mandanten vorsieht, gilt diese Beschränkung für die genannte Anzahl der Mandanten innerhalb eines SAP Systems.

    SAP-Buchungskreise: Falls das Angebot eine Beschränkung der Buchungskreise vorsieht, gilt diese Beschränkung für die genannte Anzahl der Buchungskreise innerhalb eines SAP Mandanten.

    Geschäftsjahre: Falls das Angebot eine Beschränkung der Geschäftsjahre vorsieht, gilt diese Beschränkung für die benannten Geschäftsjahre in SAP.

    Anzahl Benutzer: unbeschränkt.

    Anzahl der zap Audit Projekte: unbeschränkt.

    1. Datenschutz

    Für die Analyse werden sämtliche benötigte Daten aus SAP kopiert und lokal im Installationspfad abgespeichert. Die SAP Daten verlassen dabei das Unternehmen nicht.

    zapliance GmbH hat keinen Zugriff auf die zap Audit Installation oder die Daten der zap Audit Projekte.

    1. Voraussetzung zum Einsatz von zap Audit

    Allgemeine Voraussetzungen zum Einsatz von zap Audit:

      • Administratorenrechte zur Installation von zap Audit auf einem Notebook oder Server. 
      • Ein Update des SAP-Systems / einspielen von ABAP ist nicht notwendig
      • Kein Aufsetzten einer Datenbank notwendig
      • Alle Daten werden in einer File-Datenbank ausschließlich lokal gespeichert und bleiben im Unternehmen
      • Der Datenabzug und die Verarbeitung können, je nach Größe des Datensatzes, mehrere Tage dauern.
      • Die verwendete Hardware benötigt lediglich für die Dauer des Datenabzuges eine Netzwerkverbindung zum SAP-System
      • SSD Festplatte mit mind. 1TB Speichervolumen 
      • Windows basiertes 64bit Betriebssystem 

    Zusätzliche Voraussetzungen für die Phase Datenabzug:

      • Verfügbarkeit und Erreichbarkeit folgender SAP-Funktionsbausteine: 
        • RFC_READ_TABLE, 
        • BBP_RFC_READ_TABLE 
      • SAP User mit Zugriffsrechten zu den Funktionsbausteinen 
        • RFC_READ_TABLE, 
        • BBP_RFC_READ_TABLE 
        • DDIF_FIELDINFO_GET
        • RFCPING
        • RFC_GET_FUNCTION_INTERFACE
      • SAP Bibliothek SAP-JCO 64bit (benötigt SUSER im SAP Store)
      • Netzwerkverbindung und Netzwerkfreigaben zum SAP-System 
      • Verbindungsdaten zum SAP „Application Server“ oder „Message Server“
    • Nachrichtenserver (MSHOST)
          • Nachrichtenserver Port
          • SAP-Systemname (R3NAME)
          • Gruppe der Anwendungsserver
          • SAP Router String
          • Mandant
    • SAP-Anwendungsserver
          • SAP-Systemnummer
          • SAP-Sytemname (R3NAME)
          • Mandant
          • SAP Router String
      • Hardwareanforderungen für den Computer: 
    • I7 Prozessor oder vergleichbarer Prozessor 
    • 8 GB Arbeitsspeicher 

    Voraussetzungen für die Phase der Datenverarbeitung

      • Die Voraussetzungen sind abhängig von der Komplexität der buchungskreisabhängigen Daten. Die folgenden Voraussetzungen richten sich daher nach der Bearbeitung eines „durchschnittlichen“ Datensatzes, die wir auch für jeden Datenabzug empfehlen. Bereitstellung leistungsfähiger Hardware mit den folgenden Mindestanforderungen: 
        • 32GB Arbeitsspeicher 
        • Intel I7 Prozessor(en) 
        • 2TB Festplattenkapazität 
        • ggf USB 3.0 Port 
      • Der Auftraggeber stellt sicher, dass der (Netzwerk-)Zugriff auf die SAP-Systeme des Auftraggebers – bzw. die direkte Nutzung von zap Audit auf den Systemen des Auftraggebers – sowie ggf. auf einem SAP Testsystem (mit aktualisiertem Originaldatenbestand) für zap Audit ermöglicht wird. Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich und wird ggf. geeignete Maßnahmen dazu ergreifen, dass es durch den Zugriff bzw. die Nutzung der Software in den Systemen des Auftraggebers zu keinen Schäden (Virenbefall, System-Crash, etc.) kommt. Der Auftraggeber ist im Rahmen der Softwarenutzung für die Einhaltung aller gesetzlichen (insbesondere datenschutz- und arbeitsrechtlichen) Bestimmungen sowie für die ggf. erforderliche Einbindung des Datenschutzbeauftragten und des Betriebsrates verantwortlich. 
      • Der Datenumfang des Datenabzugs sowie die Definition, welche Spalten personenbezogene Daten enthalten könnten, ist in zap Audit vordefiniert. Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, den Datenscope inkl. der zur Pseudonymisierung markierten Spalten zu prüfen und im Vorfeld des Datenabzugs in der Software zu verifizieren. zap Audit pseudonymisiert auf Basis des vom Auftraggeber generierbaren „öffentlichen Schlüssels“ des asymmetrischen Schlüsselpaars vollautomatisch alle Spalten, die in der Vorbereitung als personenbezogen definiert sind. Der vom Auftraggeber generierte „private Schlüssel“ ist der zapliance GmbH nicht bekannt und liegt allein in der Verantwortung des Auftraggebers. Eine Entpseudonymisierung der Daten ist in zap Audit technisch nicht möglich.

    Der Auftraggeber stellt die logische und physische Sicherheit der IT-Infrastruktur sicher, auf der die digitalen Produkte, die durch die digitalen Produkte erzeugten Daten und/oder zap Audit betrieben werden, bzw. auf die die digitalen Produkte, die durch die digitalen Produkte erzeugten Daten und/oder zap Audit transportiert oder transferiert werden. Zusätzlich gewährleistet der Auftraggeber die Schnittstellensicherheit zwischen den SAP-Systemen, zap Audit sowie dem Webbrowser, über den zugegriffen wird. Die zapliance GmbH haftet, vorbehaltlich der Regelung in Abschnitt 7 der AGB, nicht für Schäden aufgrund mangelnden Zugriffsschutzes, mangelnder Absicherung, mangelnder Archivierung und mangelnder Verschlüsselung von Daten des Auftraggebers. 

  • zap Cash

    Die Webanwendung zap Cash erkennt mehrfach erfasste Verbindlichkeiten innerhalb eines SAP-Mandanten durch künstliche Intelligenz (im Folgenden “KI”). Auf diese Weise können Doppelzahlungen innerhalb eines Konzerns auch über Unternehmensgrenzen hinweg analysiert, gefunden und zurückgefordert werden. Mit Hilfe von zap Cash prüft der Anwender, ob eine doppelt erfasste Verbindlichkeit vorliegt und bewertet die Ergebnisse der Prüfung direkt in der Software (im Folgenden “Professional Judgement”). Die KI-Muster und Professional Judgements werden dann ohne die SAP-Daten an zapliance übermittelt. Die KI-Algorithmen schätzen dann die Wahrscheinlichkeit, inwiefern es sich bei zwei Verbindlichkeiten um doppelt erfasste Verbindlichkeiten handelt. Dieses Ergebnis wird an den Anwender zum Import übersendet und sorgt somit kontinuierlich für eine optimale Priorisierung der potentiellen Doppelzahlungen.

    1. zap Cash Features

      • Webanwendung
        • flexible Installationsvarianten lokal oder serverbasiert (cloud-ready)
      • Benutzerverwaltung
        • Ein Rollen-/Berechtigungskonzept ist in der Anwendung integriert, so dass Zugriffe gesteuert werden können.
      • Projektverwaltung

    Ein zap Cash Projekt untersucht ausgewählte Buchungskreise innerhalb eines festgelegten SAP-Mandanten und identifiziert potentiell doppelt erfasste Verbindlichkeiten für ausgewählte Geschäftsjahre. Ein zap Cash Projekt durchläuft die folgenden Phasen:

      • Stammdaten
        • In den Stammdaten werden grundlegende Einstellungen, wie z.B. der Name, oder die zu verwendende Datenquelle für das Projekt festgelegt. 
      • Datenscope
        • Hier werden die SAP-Buchungskreise und die auszuwertenden Geschäftsjahre für den Datenabzug definiert
        • Der genaue zap Cash Datenscope kann bei der Projektanlage in der Software als Excel heruntergeladen werden (~50 SAP-Tabellen).
        • Review der Pseudonymisierung von personenbezogenen Daten
      • SAP-Serververbindungen
        • Mit Hilfe der SAP-Verbindungsdaten stellt zap Cash eine Verbindung zum SAP-Server her und ist in der Lage die relevanten Tabellen für die Prüfung zu extrahieren.
      • Datenabzug
        • Während der Datenextraktion stellt zap Cash eine Verbindung mit dem SAP-Server her und führt einen Datenabzug durch. Dieser beinhaltet den notwendigen Datenumfang für die Prüfung.
      • Datenverarbeitung
        • Daten Vorbereitung
        • Financial Processing & KI
        • Berichterstellung
      • zap Cash Bericht (aktivierungspflichtig)
        • Kandidatenliste
          • In der Kandidatenliste sind alle potenziellen doppelt erfassten Verbindlichkeiten aufgeführt
          • Filterfunktion für eine individuelle Priorisierung
          • Übersicht aller Bewertungen
        • Detailanalyse
          • Detailinformationen zu einer potenziell doppelt erfassten Verbindlichkeit
          • Kommentarfunktion (Professional Judgement)
        • Import/Export (manuelle Schnittstelle zur zapliance GmbH)
    1. Lizenzbedingungen

    Die zu erwerbenden Response-Key Gutscheine werden im Angebot nach den folgenden Parametern spezifiziert:

    Leistungszeitraum: Der Leistungszeitraum zur Nutzung der Software beginnt mit Ihrer Annahme des Angebots (dem Kauf des digitalen Produkts) und endet nach der im Angebot formulierten Laufzeit. In diesem Zeitraum können zap Cash Projekte aktiviert werden.

    SAP-Mandanten: Falls das Angebot eine Beschränkung der Mandanten vorsieht, gilt diese Beschränkung für die genannte Anzahl der Mandanten innerhalb eines SAP-Systems.

    SAP-Buchungskreise: Falls das Angebot eine Beschränkung der Buchungskreise vorsieht, gilt diese Beschränkung für die genannte Anzahl der Buchungskreise innerhalb eines SAP-Mandanten.

    Geschäftsjahre: Falls das Angebot eine Beschränkung der Geschäftsjahre vorsieht, gilt diese Beschränkung für die benannten Geschäftsjahre in SAP.

    Anzahl Benutzer: unbeschränkt.

    Anzahl der zap Cash Projekte: unbeschränkt.

    1. Mitwirkungspflichten des Kunden

      • Die KI soll die unternehmensindividuellen Muster erlernen. Aus diesem Grund bewertet der Kunde für jedes aktivierte zap Cash Projekt mind. 100 potenzielle Treffer bzw. das vollständige Analyseergebnis, wenn dieser weniger als 100 Treffer anzeigt. Die Dokumentation des Professional Judgements sollte während der Prüfung in zap Cash erfolgen, um die Übermittlungsverpflichtung des abgeschlossenen Projekts zeitnah zu erfüllen.
      • Zur Nutzung der KI übermittelt der Kunden den KI-Export an zapliance. Der Export enthält im Wesentlichen:
        • die eindeutigen Belegnummern der Doppelerfassung, sowie die Belegart
        • die vorgenommene Beurteilung inkl. Kommentar
        • den Betrag
        • eine Liste von Kriterien, die von der KI benutzt werden.
      • Die an zapliance übermittelten KI-Daten enthalten keine personenbezogenen Daten und keine Daten, die für Dritte einen Rückschluss auf die Identität des Kunden zulassen. Vor dem Versenden des KI-Exports hat der Kunde die Möglichkeit, Einblick in die zu übermittelnden Daten zu nehmen. Ein aktueller KI-Export eines tatsächlichen Kunden ist unter folgendem Link beispielhaft verfügbar: Example Export zap Cash
      • Die KI lernt auf Basis der Bewertungen. Um die Qualität der Bewertungen durch einen unabhängigen Prüfer oder zapliance nachprüfbar zu machen, dokumentiert der Kunde detailliert die Herleitung seiner Bewertungen der ausgewählten potentiellen Treffer entsprechend den vermittelten Mindestanforderungen. Ein Beispiel für eine sachgerechte Dokumentation ist unter folgendem Link verfügbar: zap Cash Dokumentationsstandards
      • Informationen zur Qualitätssicherung werden durch den Kunden zur Verfügung gestellt. zapliance erhält ein Prüfungsrecht bzgl. der zur Verfügung gestellten Dokumente und KI-Exporte.
      • zapliance prüft den KI-Export mit dem Ziel, die KI zu optimieren und die Qualität der Bewertungen sicherzustellen. zapliance ist berechtigt im Rahmen des Qualitätsreviews eine angemessene Stichprobe anzufordern. Für die selektierte Stichprobe, stellt der Kunde zapliance seine Dokumentation inkl. Kopien der buchungsbegründenden Originalunterlagen zur Verfügung. Die Art und Weise des Zugriffs auf die Unterlagen werden im Rahmen des Trainings oder im gemeinsamen Kick-Off festgelegt. Sofern die Originalunterlagen personenbezogene Daten enthalten, ist der Kunde für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Anforderungen verantwortlich.
      • Zur Optimierung der KI ist es in seltenen Fällen erforderlich, dass zapliance die individuelle Buchungslogik des Kunden versteht und sie anhand von konkreten Buchungen nachvollziehen kann. Der Kunde erklärt sich bereit, zapliance z.B. im Rahmen von Webkonferenzen dabei zu unterstützen.
    1. Datenschutz

    zapliance hat keinen Zugriff auf die zap Cash Installation oder die Daten der zap Cash Projekte.

    Um bessere Ergebnisse und weniger sog. False Positives zu erhalten, analysiert die KI u.a. auch Textfelder und Business Partner Details. Die lokal auf dem Kundenrechner betriebene Analyse erfolgt ohne Pseudonymisierung von Datenfeldern, die personenbezogene Daten enthalten könnten. zapliance hat keinen Zugriff auf den Kundenrechner.

    1. Voraussetzung zum Einsatz von zap Cash

    Allgemeine Voraussetzungen zum Einsatz von zap Cash

      • Administratorenrechte zur Installation von zap Cash auf einem Notebook oder Server. 
      • Ein Update des SAP-Systems / einspielen von ABAP ist nicht notwendig
      • Kein Aufsetzten einer Datenbank notwendig
      • Alle Daten werden in einer File-Datenbank ausschließlich lokal gespeichert und bleiben im Unternehmen
      • Der Datenabzug und die Verarbeitung können, je nach Größe des Datensatzes, mehrere Tage dauern.
      • Die verwendete Hardware benötigt für die Dauer des Datenabzuges lediglich eine Netzwerkverbindung zum SAP-System
      • SSD Festplatte mit mind. 1TB Speichervolumen 
      • Windows basiertes 64bit Betriebssystem 

    Zusätzliche Voraussetzungen für die Phase Datenabzug

      • Verfügbarkeit und Erreichbarkeit folgender SAP-Funktionsbausteine: 
        • RFC_READ_TABLE, 
        • BBP_RFC_READ_TABLE 
      • SAP-User mit Zugriffsrechten zu den Funktionsbausteinen 
        • RFC_READ_TABLE, 
        • BBP_RFC_READ_TABLE 
        • DDIF_FIELDINFO_GET
        • RFCPING
        • RFC_GET_FUNCTION_INTERFACE
      • SAP-Bibliothek SAP-JCO 64bit (benötigt SUSER im SAP Store)
      • Netzwerkverbindung und Netzwerkfreigaben zum SAP-System 
      • Verbindungsdaten zum SAP „Application Server“ oder „Message Server“ 
        • Nachrichtenserver (MSHOST)
          • Nachrichtenserver Port
          • SAP-Systemname (R3NAME)
          • Gruppe der Anwendungsserver
          • SAP Router String
          • Mandant
        • SAP-Anwendungsserver
          • SAP-Systemnummer
          • SAP-Sytemname (R3NAME)
          • Mandant
          • SAP Router String
      • Hardwareanforderungen für den Computer: 
        • I7 Prozessor oder vergleichbarer Prozessor 
        • 8 GB Arbeitsspeicher 

    Voraussetzungen für die Phase der Datenverarbeitung

      • Die Voraussetzungen sind abhängig von der Komplexität der buchungskreisabhängigen Daten. Die folgenden Voraussetzungen richten sich daher nach der Bearbeitung eines „durchschnittlichen“ Datensatzes, die wir auch für jeden Datenabzug empfehlen. Bereitstellung leistungsfähiger Hardware mit den folgenden Mindestanforderungen: 
        • 16 – 32GB Arbeitsspeicher 
        • Intel I7 Prozessor(en) 
        • 1TB Festplattenkapazität 
        • ggf USB 3.0 Port 
      • Der Auftraggeber stellt sicher, dass der (Netzwerk-)Zugriff auf die SAP-Systeme des Auftraggebers – bzw. die direkte Nutzung von zap Cash auf den Systemen des Auftraggebers – sowie ggf. auf einem SAP Testsystem (mit aktualisiertem Originaldatenbestand) für zap Cash ermöglicht wird. Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich und wird ggf. geeignete Maßnahmen dazu ergreifen, dass es durch den Zugriff bzw. die Nutzung der Software in den Systemen des Auftraggebers zu keinen Schäden (Virenbefall, System-Crash, etc.) kommt. Der Auftraggeber ist im Rahmen der Softwarenutzung für die Einhaltung aller gesetzlichen (insbesondere datenschutz- und arbeitsrechtlichen) Bestimmungen sowie für die ggf. erforderliche Einbindung des Datenschutzbeauftragten und des Betriebsrates verantwortlich. 
      • Der Datenumfang des Datenabzugs sowie die Definition, welche Spalten personenbezogene Daten enthalten könnten, ist in zap Cash vordefiniert. Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, den Datenscope inkl. der zur Pseudonymisierung markierten Spalten zu prüfen und im Vorfeld des Datenabzugs in der Software zu verifizieren. zap Cash pseudonymisiert auf Basis des vom Auftraggeber generierbaren „öffentlichen Schlüssels“ des asymmetrischen Schlüsselpaars vollautomatisch alle Spalten, die in der Vorbereitung als personenbezogen definiert sind. Der vom Auftraggeber generierte „private Schlüssel“ ist der zapliance GmbH nicht bekannt und liegt allein in der Verantwortung des Auftraggebers. 

    Der Auftraggeber stellt die logische und physische Sicherheit der IT-Infrastruktur sicher, auf der die digitalen Produkte, die durch die digitalen Produkte erzeugten Daten und/oder zap Cash betrieben werden, bzw. auf die die digitalen Produkte, die durch die digitalen Produkte erzeugten Daten und/oder zap Cash transportiert oder transferiert werden. Zusätzlich gewährleistet der Auftraggeber die Schnittstellensicherheit zwischen den SAP-Systemen, zap Cash sowie dem Webbrowser, über den zugegriffen wird. Die zapliance GmbH haftet, vorbehaltlich der Regelung in Abschnitt 7 der AGB, nicht für Schäden aufgrund mangelnden Zugriffsschutzes, mangelnder Absicherung, mangelnder Archivierung und mangelnder Verschlüsselung von Daten des Auftraggebers. 

  • Dienstleistungen

    Onboarding & Support

    zapliance unterstützt vom Onboarding bis zum Betrieb der Software und steht während des Leistungszeitraumes für sämtliche Supportanfragen zur Verfügung.

    Das Onboarding umfasst Kontakt zu einem Customer Support Associate oder einem äquivalenten Customer Success Manager, der Sie beim Setup und der Installation von zapliance Software in Ihrem Unternehmen unterstützen und alle fachlichen Fragen zur Software, oder der IT Security beantwortet. Der Kunde wird über Produkt-Updates und Produkt- Releases informiert und hat die Möglichkeit diese ohne zusätzliche Kosten während des Leistungszeitraums zu nutzen.

    Im Speziellen steht der Support bei Bedarf für folgenden Themen zur Verfügung:

      • IT-Setup (Hardware, Infrastruktur, Installation)
      • Einrichten des SAP Users und Anbinden an das SAP-System
      • Durchführen und Monitoring des Datenabzuges und der Datenverarbeitung
      • Betrieb der Software und Patch-Management

    Unser Onboarding-Support umfasst Unterstützung per Telefon, via E-Mail oder remote per Webkonferenz (Microsoft Teams oder Zoom) von Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 17:00 Uhr. Die Anzahl der Supportanfragen ist im Leistungszeitraum unbegrenzt. Eine Webkonferenz ist beschränkt auf einmal eine Stunde monatlich.  Inhaltliche Fragestellungen, Fragen zu Indikatoren, dem Prüfungsvorgehen und Einbettung der Software in die Unternehmensprozesse sind explizit nicht Bestandteil vom Support, sondern werden im Rahmen der Workshops adressiert.  

    Das Übersenden der Log-Dateien ist bei technischen Supportfällen obligatorisch. Der Kunde verpflichtet sich, diese bei Bedarf an den zapliance Support zu übermitteln. 

    Wird das Onboarding & Support im Rahmen von einem zap Audit Abo oder zap Cash Abo erworben, dann gelten die Kündigungsbedingungen entsprechend für das jeweilige zap Audit Abo bzw. Zap Cash Abo auch für das Onboarding & Support. Man kann die Abos nicht unabhängig voneinander kündigen. 

    Leistungszeitraum: Der Leistungszeitraum beginnt mit Ihrer Annahme des Angebots und endet nach der im Angebot formulierten Laufzeit.

    Workshops

    zapliance führt in Zusammenarbeit mit dem Kunden Workshops durch, um die fachlichen Grundlagen und Methoden der Produkte zu vermitteln.

    Die Inhalte können entweder als 1-Tages-Workshop oder in einer 3 x 2 Stunden Webkonferenz für max. 10 Teilnehmer in Deutsch oder Englisch in Anspruch genommen werden. Nach der Bestellung des 3 x 2 Stunden Workshops werden drei Termine mit dem Kunden abgestimmt.  

    Alle vertraulichen, unternehmensbezogenen Informationen, die im Rahmen des Workshops ausgetauscht werden, unterliegen der Geheimhaltung, gleich in welcher Form sie übermittelt wurden. Der Informationsempfänger ist verpflichtet, die vertraulichen Informationen anhand von Sicherheitsmaßnahmen zu schützen, die mindestens den Maßnahmen entsprechen, die der Informationsempfänger zum Schutz eigener, ähnlich vertrauter Informationen ergreift, mindestens jedoch anhand den nach vernünftigen Maßstäben zur sicheren Verwahrung erforderlichen Maßnahmen, und darf diese nur für die in dieser Vereinbarung genannten Zwecke zu verwenden. Die Parteien sind berechtigt, die vertraulichen Informationen ihren Mitarbeitern, Vertretern, Vertragspartnern und Beratern nach dem Grundsatz der erforderlichen Kenntnisnahme („need to know“) offenzulegen, sofern die entsprechende vertrauliche Informationen offenlegende Partei mit den oben genannten eine Vertraulichkeitsvereinbarung abgeschlossen hat, deren Regelungen gleichwertig zu denen dieser Regelung sind und sofern die Informationen offenlegende Partei die Existenz einer solchen Vereinbarung nachweisen kann, sollte dies von der anderen Partei angefragt werden.

    zapliance behält sich das Recht vor das Datum oder die Zeit des Workshops jederzeit vor dem Start des Workshops zu ändern.

    Leistungszeitraum: Der Leistungszeitraum zur Wahrnehmung des Workshops beginnt mit Ihrer Annahme des Angebots  (dem Kauf des digitalen Produkts inkl. der Buchung der Dienstleistung) und endet nach der im Angebot formulierten Laufzeit.

    zap Audit Workshop

      • Der zap Audit Workshop schult die Nutzer im Umgang mit der Software und erklärt u.a. die Funktionsweise und Methodik im Kontext Ihres Unternehmens. Das zap Audit Training ist für alle Nutzer verpflichtend, um eine verlässliche Bewertung sicherzustellen.
      • Der zap Audit Workshop umfasst 3 x 2 Stunden Webkonferenz für max. 10 Teilnehmer in Deutsch oder English und beinhaltet:
        • Basis Training zap Audit
        • zap Audit Professional Judgement & Joined Audit
        • zap Audit Benchmarking
      • Voraussetzungen zur Durchführung des Workshops
        • Mindestens ein aktiviertes zap Audit Projekt
        • Zugriff auf das SAP-System per SAP GUI von mindestens einem Workshop-Teilnehmer
        • Zap Audit Benchmarking erfordert das Übersenden der Excel Exporte an zapliance.

     

    zap Cash Workshop

      • Das zap Cash Training schult die zap Cash Nutzer im Umgang mit der Software und erklärt u.a. die Dokumentationsstandards sowie Methodik und Funktionalitäten. Das zap Cash Training ist für alle zap Cash Nutzer verpflichtend, um eine verlässliche Bewertung sicherzustellen.
      • Das zap Cash Training umfasst 3 x 2 Stunden Webkonferenz für max. 10 Teilnehmer in Deutsch oder English und beinhaltet:
        • Basis Training AI
        • zap Cash Introduction
        • Joined Audit
      • Voraussetzungen zur Durchführung des Workshops
        • Mindestens ein aktiviertes zap Cash Projekt
        • Mindestens ein exportierter und re-importierter KI-Run
        • Zugriff auf das SAP-System per SAP GUI von mindestens einem Workshop-Teilnehmer

    1-Tages-Workshop 

      • Der zap Audit oder zap Cash Workshop kann alternativ auch als 1-Tages-Workshop vor Ort gebucht werden. Es gelten die gleichen Bedingungen wie für die 3 x 2h Workshops. Abweichend fällt jedoch eine Reisekostenpauschale an.

    zap Cash KI & Quality Assurance

    Bei zapliance steht der Kunde an erster Stelle. Um Sie noch zufriedener und erfolgreicher zu machen, unterstützen unsere Projektmanager (CSM) Sie aktiv dabei, zap Cash optimal einzusetzen und ihre individuell vereinbarten Ziele zu erreichen. Unsere CSM sind Ihre Ansprechpartner während des Leistungszeitraumes und sorgen dafür, dass Ihr Feedback umgesetzt wird.

    Leistungszeitraum: Der Leistungszeitraum zur Nutzung des zap Cash Services beginnt mit Ihrer Annahme des Angebots (dem Kauf des digitalen Produkts) und endet nach der im Angebot formulierten Laufzeit.

    Quality Assurance (Qualitätssicherung)

      • zapliance prüft nach Aktivierung des ersten zap Cash Projekts regelmäßig stichprobenhaft die Qualität des Professional Judgements, sowie die Dokumentation durch den zap Cash Anwender.
      • Die Ergebnisse der Qualitätssicherung werden den zap Cash Anwendern vorgestellt und in Form eines Kurzberichts verteilt
      • zapliance prüft die Qualität der KI und spricht Empfehlungen weiterer Prüfungshandlungen aus
      • zapliance prüft das Projektpotential und bespricht gemeinsam mit dem Kunden eine realistische Projektlaufzeit

    KI Updates

    Auf Basis der Erfahrung aller zap Cash Anwender stellt zapliance dem zap Cash Kunden kontinuierlich optimierte Ergebnislisten auf Grundlage stetig weiterentwickelter KI-Algorithmen zur Verfügung.