Erhalten Sie wertvolle Tipps und Tricks für Ihre nächste Prüfung!

Beschaffung von Anlagevermögen und unplausible Vorgänge in SAP

procurement-fixed-assets

Teil III der Serie „Das Digitale Audit von SAP Prozessen im Anlage- und Vorratsvermögen“

Der heutige Blog Post stellt Ihnen drei interessante Indikatoren zur Aufdeckung von Prozessschwächen im Bereich der Beschaffung von Anlagevermögen und unplausiblen Vorgängen im Anlagevermögen in SAP vor.

1. SAP Prozesse rund um das Anlage- und Vorratsvermögen prüfen
2. Prüfung von Stammdaten im Anlagevermögen
3. Beschaffung von Anlagen in SAP prüfen
4. SAP Data Analytics für Abschreibungen
5. Manipulierte Anlagenabgänge in SAP prüfen
6. SAP Prozessanalysen im Vorratsvermögen
7. Funktionstrennung in der SAP Anlagenverwaltung
8. SAP Datenstruktur im Bereich Anlagevermögen
9. Professional Judgement und Datenanalysen im Bereich SAP Anlagevermögen

Bevor Sie sich in den Details zu den Indikatoren vertiefen, empfehle ich Ihnen, sich Das Konzept der Indikatoren anzusehen.

truck-1030846_640.jpg

Drei TOP Indikatoren für die Beschaffung von Anlagen und unplausible Vorgänge des Anlagevermögens

Alle Indikatoren sind jeweils einem Prozess, einem Prozessbereich, einem Prüfungsziel und einem Risiko zugeordnet. Im Folgenden werden drei ausgesuchte Indikatoren aus dem Bereich Beschaffung von Anlagen und unplausible Vorgänge im Anlagevermögen vorgestellt.

Insgesamt habe ich 22 Indikatoren für den Bereich Anlage- und Vorratsvermögen entworfen und implementiert. Die Details zu allen Indikatoren im Anlage- und Vorratsvermögen können Sie hier downloaden.

Download pdf

Anlagenzugang ohne Rechnung

Dieser Indikator ist dem Prüfungsziel Ordnungsmäßigkeit zugeordnet.

Es besteht die Gefahr, dass es für Anlagenzugänge keine Rechnungen gibt.

Das Kriterium für diesen Indikator ist:

Der Beleg wird markiert, weil er einen Anlagenzugang durch Kauf enthält und es keine Eingangsrechnung dazu gibt. Anlagen im Bau werden nicht in die Analyse einbezogen.

Seltene Transaktionen in der Anlagebuchhaltung

Dieser Indikator ist dem Prüfungsziel Ordnungsmäßigkeit zugeordnet.

Es besteht das Risiko, dass Kontierungen nicht richtig sind.

Das Kriterium für diesen Indikator ist:

Der Beleg wurde markiert, weil dieser eine Anlagenbuchung enthält, welche eine Position beinhaltet, die normalerweise bei diesem Anlagentransaktionstyp (Anlagenbewegungsart) in weniger als 3% auf der Soll- bzw. Habenseite steht. Anlagentransaktionstypen sind z.B. „Anlagenabgang“ oder „Anlagenzugang“. Der markierte Beleg kontiert im Soll bzw. Haben auf der unerwarteten Seite.

Temporäre Deaktivierung von Anlagen

Dieser Indikator ist dem Prüfungsziel Ordnungsmäßigkeit zugeordnet.

Es besteht das Risiko, dass Abschreibungen nicht vorgenommen wurden.

Das Kriterium für diesen Indikator ist:

Der Beleg wurde markiert, weil dieser eine aktive Anlage referenziert, welche im Verlauf der Anlagenhistorie mindestens einmal stillgelegt wurde.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter - und Sie erhalten wertvolle Tipps und Tricks für Ihre nächste Prüfung von SAP.

Kontakt

Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören.
Hier können Sie uns erreichen: